Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Elterngeld

I. Aufwachsen - Kinder, Jugend und Familie

Landkreis Prignitz - Geschäftsbereich III
  • Bildung, Jugend, Soziales und Gesundheit
  • Geschäftsbereichsleiterin: Danuta Schönhardt
    Telefon: 03876 713-102
    Sekretariat: 03876 713-105
    E-Mail: danuta.schoenhardt@lkprignitz.de
  • Sachbereich Schulverwaltung, Kultur und Sport
  • Sachbereichsleiterin: Simone Döring
    Telefon: 03876 713-750
    Fax: 03876 713-751
    E-Mail: simone.doering@lkprignitz.de
  • Sachbereich Kita und Vormundschaftswesen
  • Sachbereichsleiterin: Iris Dutkowski
    Telefon: 03876 713-420
    Fax: 03876 713-240
    E-Mail: iris.dutkowski@lkprignitz.de
  • Sachbereich Allgemeiner Sozialer Dienst
  • Sachbereichsleiter: David Kahl
    Telefon: 03876 713-200
    Fax: 03876 713-204
    E-Mail: david.kahl@lkprignitz.de

1. Elterngeld

Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz gilt seit dem 1. Januar 2007. Mit dem Gesetz zur Einführung des Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit haben Eltern von Kindern, die ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, die Möglichkeit, zwischen dem Bezug von Elterngeld Plus und dem Bezug vom bisherigen Elterngeld (Basiselterngeld) zu wählen oder beides zu kombinieren.

Was ist Basiselterngeld?
Das Basiselterngeld ist eine Familienleistung für alle Eltern, die ihr Kind in den ersten 14 Monaten nach der Geburt selbst betreuen wollen und deshalb nicht oder nicht voll erwerbstätig sind. Müttern und Vätern stehen zwölf Monatsbeträge zur Verfügung, die sie untereinander aufteilen können. Wenn beide Eltern das Elterngeld nutzen und ihnen Erwerbseinkommen wegfällt, wird für zwei zusätzliche Monate (Partnermonate) Elterngeld gezahlt. Möchte nur ein Elternteil das Elterngeld in Anspruch nehmen, wird es mindestens für zwei und höchstens für zwölf Monate gezahlt. Eine Teilzeittätigkeit mit bis zu 30 Wochenstunden ist auch mit Basiselterngeld möglich.

Was ist Elterngeld Plus?
Das Elterngeld Plus stärkt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es richtet sich vor allem an Eltern, die früher in den Beruf zurückkehren möchten. Es berechnet sich wie das Basiselterngeld, beträgt aber maximal die Hälfte des Elterngeldbetrags, der Eltern ohne Teilzeiteinkommen nach der Geburt zustünde. Dafür wird es für den doppelten Zeitraum gezahlt: ein Elterngeldmonat = zwei Elterngeld Plus-Monate. Damit profitieren Eltern vom Elterngeld Plus auch über den 14. Lebensmonat des Kindes hinaus und genießen mehr Zeit für sich und ihr Kind.

Was ist der Partnerschaftsbonus?
Der Partnerschaftsbonus fördert die partnerschaftliche Aufteilung von familiären und beruflichen Aufgaben. Er will Eltern ermutigen, sich für ein partnerschaftliches Zeitarrangement zu entscheiden. Der Partnerschaftsbonus bietet die Möglichkeit, für vier weitere Monate Elterngeld Plus zu nutzen: Wenn Mutter und Vater in vier aufeinanderfolgenden Monaten gleichzeitig zwischen 25 und 30 Wochenstunden arbeiten, bekommt jeder Elternteil also vier zusätzliche Monatsbeträge Elterngeld Plus. Die Höhe des Elterngeldes in einem Partnerschaftsbonus-Monat wird genauso berechnet wie in einem Elterngeld Plus-Monat.
Ob für Eltern Basiselterngeld, Elterngeld Plus, Partnerschaftsbonus oder auch die Kombination aller drei Gestaltungsmöglichkeiten vorteilhaft ist, hängt von den jeweiligen individuellen Lebensumständen wie Erwerbstätigkeit, Kinderbetreuung, Höhe der monatlichen notwendigen finanziellen Absicherung etc. ab.
Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Broschüre Elterngeld, Elterngeld Plus und Elternzeit Formulare und Beratungen erhalten Eltern in der Elterngeldstelle. Gemeinsam mit den Eltern können hier mit einem Elterngeldrechner und Planer schon vor der Geburt des Kindes verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ausprobiert werden und die Eltern können eine erste Einschätzung/Prognose zur Höhe des Elterngeldanspruches erhalten.

Ansprechpartner
Josephine Goldmann (Buchstaben A - L)
Telefon: 03876 713-130
E-Mail: josephine.goldmann@lkprignitz.de

Mandy Wysocki-Gaevert (Buchstaben M - Z)
Telefon: 03876 713-350
E-Mail: mandy.wysocki-gaevert@lkprignitz.de