Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Erholung - Freizeit - Gastlichkeit

Freizeit, Tourismus und die Fietse!
Flussfahrt mit der Vechtezomp "De Mölle"

Die Fietse, wie man hier das Fahrrad nennt, wird hier besonders groß geschrieben. Nicht umsonst trägt die Samtgemeinde Emlichheim den Titel der fahrradfreundlichsten Kommune Niedersachsens. Landschaftlich reizvolle Gebiete, insbesondere entlang der Vechte und des Kanals, sowie in verschiedenen Landschaftsschutzgebieten (Lamberg, Vechtealtarme, Moorflächen etc.) laden zum Wandern und Radwandern ein. Besonders charmant sind dabei die grenzüberschreitenden Radwanderwege zu den niederländischen Nachbargemeinden Gramsbergen, Coevorden und Schoonebeek. Der Grenzraum eröffnet dem Fietsenfahrer zwei Räume in einem Kulturraum direkt vor der Tür. Am besten sind die Unterschiede zu erleben oder sichtbar durch die Architektur oder beim Einkehren in Cafés oder Restaurants. Probieren Sie es doch einmal "bij een kopje koffie", einem Bier, einem Schnitzel oder mit "frites met kroket" aus. Sie werden begeistert sein! Wer die niederdeutsche Mundart, das Plattdeutsch beherrscht, kommt diesseits und jenseits der Grenze bestens zurecht und merkt, wie die beiden Seiten verbunden sind.

Im Bereich des Tourismus arbeiten die Verkehrs- und Veranstaltungsvereine grenzüberschreitend zusammen. Das jüngste Projekt ist der Nachbau eines Flachbodenschiffes nach historischen Vorlagen. Die Samtgemeinde Emlichheim hat in einer Werft im niederländischen Gramsbergen eine Zomp bauen lassen. Dieser Schiffstyp transportierte früher auf den flachen Flüssen östlich der Ijssel Güter. Von Nordhorn aus wurde mit diesen Booten der Bentheimer Sandstein, das Bentheimer Gold exportiert. Nun transportiert der Nachbau dieses historischen Schiffstyps Ausflugsgäste nach Gramsbergen oder nach Coevorden. In Kürze wird das Schiff, das vom Mühlenverein in Laar betreut wird, ein Schwesternschiff in Gramsbergen erhalten.
Infos gibt es beim VVV in Emlichheim unter
www.vvv-emlichheim.de.